Mit edoobox haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die Transaktionen von edoobox in ein bestehendes Buchhaltungssystem (SAP, DATEV, bexio, comatic, Abacus, BusPro, lexoffice etc.) zu importieren.

Variante 1: API

Über die API haben Sie die Möglichkeit, die Rechnungsdaten über die Schnittstelle direkt in Ihr Buchhaltungssystem zu importieren. Dazu stehen Ihnen eine Vielzahl an Ressourcen durch die API zur Verfügung. Sinnvolle API-Ressourcen sind hierfür die: Teilnehmer, Buchungen und Rechnungen.

Variante 2: Export der Transaktionen

edoobox bietet eine Vielzahl von Exporten (*.csv, *.xlsx, *.ods). Mit dem Rechnungs- und Transaktionsexport haben Sie drei Möglichkeiten, die Rechnungen aus edoobox zu exportieren. Alle Rechnungen, offene Rechnungen und Teilnehmer Transaktionen stehen hier als einzelne Exports zu Verfügung und können zeitlich eingegrenzt werden.
Weitere Information zu den Exporten finden Sie in den Dokumentationen. 

Variante 3: Bestehende Zahlungsmittel in ihrer Firma

Fügen Sie in edoobox, schon in der Firma bestehende Zahlungsmittel (z.B. Saferpay, Sofort Überweisung, Six, Stripe usw.) ein und rechnen Sie über diese ab. Alle Zahlungsmittel bieten ebenfalls bestehende Export in Umsysteme an.

Variante 4: Rechnungstool von edoobox

edoobox verfügt über ein eigenes Rechnungstool. Sie haben die Möglichkeit Rechnungen direkt über edoobox zu erstellen (manuell / automatisch) und diese an die Kunden direkt zu versenden. Anschliessend können Sie über einen Camt-Datei-Import Ihrer Bank die Rechnungseingänge mit den offenen Rechnungen in edoobox abgleichen.

Variante 5: Zapier

Mit Zapier können Sie von edoobox schnell und einfach Rechnungen an ein bestimmtes Drittsystem senden lassen, ohne Entwicklungs-Know-How. Hierfür steht Ihnen die Dokumentation Zapier - New Invoice zur Verfügung.

Verwandte Anleitungen

Stichwörter für diese Anleitung

Zapier ¦ Rechnung ¦ Buchhaltung ¦ Import ¦ New Invoice